Herzlich willkommen!

Diese schöne Bank möchte dazu einladen, Platz zu nehmen und zu verweilen. Es ist ein Platz zum Betrachten, zum Lauschen und zum Entdecken und Staunen. Lassen Sie sich einen Moment gedanklich auf dieser Bank nieder und kommen Sie zur Ruhe. Es ist auch eine Bank der Stille und Ruhe. Genießen Sie den Augenblick und beobachten Sie, was geschieht, wenn Sie alles geschehen lassen. Nehmen Sie auf dieser Bank einen  Auszeit vom Alltag, halten Sie an, lassen Sie alle Aktivitäten ruhen und beobachten Sie das Wunder Ihres Atems. Nichts ist wichtiger als dieser Moment und Ihr Atemzug.

 

Entdecken Sie Ihren Raum der Stille neu und kommen Sie in Berührung mit dem Klang Ihrer Stille. Der Atem führt Sie in Ihre Stille und verbindet Sie mit Ihrer Seele. Lauschen Sie dem Klang Ihrer Stille und schöpfen Sie mit jedem Atemzug Kraft aus Ihren eigenen Quellen. Dann können  Sie gestärkt und erfrischt in Ihren Alltag zurück kehren.

 

So  können wir spüren, was ananda bedeutet: Glückseligkeit, die sich aus der eigenen Seele nährt. Das heißt, das Glück liegt in uns selbst und wir können es auch nur dort finden und nicht in den äußeren Dingen, in den materiellen Dingen. Ananda war ein Cousin Buddhas und  lange Zeit Buddhas Begleiter und Schüler.

 

Ich möchte Sie einladen, immer mal wieder auf der Bank Platz zu nehmen und den Impulsen, Zitaten, Gedanken, Visionen, Ideen, Geschichten, Texten  und Bildern rund um das Thema Leben und Stille zu lauschen. Es werden Texte und Gedichte unbekannter und bekannter Menschen sein und auch einige Texte und Gedichte von mir dabei sein - entstanden aus der Lust am Lesen und am Schreiben. Es ist mein Herzenswunsch, dass ein reger Austausch ensteht und es viele Inspirationen für viele Menschen geben wird.

 

 

 

 

 

 

 

Flügel

 

Ich war ein Flügel

Im Himmel so blau

Schwebte ich über den Ozean,

Schwebte ich über Spanien

Ich war frei, brauchte niemanden

Es war wunderschön, wunderschön

 

Ich war ein Landstreicher

Bewegungslos

Nichts, wo es mich hinzog

Aber ich war frei, brauchte niemanden

Es war wunderschön, wunderschön

 

Wenn es nur eines gäbe

Was ich für dich tun könnte

Wärest du ein Flügel

Im Himmel so blau

 

Ich war eine Vision

In den Augen der Anderen

Und sie sahen nichts, keine Zukunft

Gar nichts

Da war ich frei, brauchte niemanden

Es war wunderschön, wunderschön

 

Wenn es nur eines gäbe

Was ich für dich tun könnte

Wärest du ein Flügel

Im Himmel so blau

 

Text :

großartige Patti Smith, Album "Gone again", Song "Wing", übersetzt von mir.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yoga Ananda